Maria Sibylla Merian

Die St. Petersburger Aquarelle

Mit einem Vorwort von Dr. Elisabeth Klotz

Im Jahr 1719 reiste Zar Peter der Große durch Holland, um Kunstwerke für sein erstes Museum in St. Petersburg zu erwerben. Dabei wurde er auf Maria Sibylla Merian aufmerksam. Von dem ungewöhnlichen Farbenreichtum und der Detailtreue ihrer Aquarelle war er so begeistert, dass er sie sofort kaufte. Damit hat er einen guten Riecher bewiesen, denn Merians Publikationen ihrer Aquarelle und Stiche mit ihren schriftlichen Beobachtungen machten fortan bereits zu ihren Lebzeiten Karriere. Neuere Ansätze in Kunst- und Naturwissenschaften erbrachten ein geschlossenes Bild von Leben und Werk der Maria Sibylla Merian und ermöglichen es uns heute, die Geschichte einer Sammlung vom Entstehen ihrer Exponate bis in unsere Zeit zu verfolgen.

Die in dieser Ausgabe vorgestellte Sammlung umfasst 50 ganzseitige und 146 weitere Aquarelle aus der gesamten Schaffenszeit der Künstlerin. Neben dem bestechenden Illustrationsteil - Blumen, Pflanzen und Raupen, Schmetterlinge, Mineralien und Fossilien, Schnecken, Krebse und andere Meerestiere sind die wissenschaftlichen Kommentare zu den Blättern von besonderem Interesse. Mit einer Einführung der Kunsthistorikerin Dr. Elisabeth Klotz.

"Die wirkliche Meisterschaft der Maria Sibylla Merian, die einzigartige Einheit von naturkundlichem Studium und künstlerischer Gestaltung, offenbart sich erst in ihren Aquarellen und Deckfarbenmalereien, die den Stichen als Vorlage dienten."

– Presse- und Händleranfragen bitte an:   verlag@favoritenpresse.de

– Privatkunden finden unsere Bücher in jeder guten Buchhandlung oder direkt bei: artbooksonline.eu

Merian-Buch3D Kopie.jpg

Maria Sibylla Merian

St. Petersburger Aquarelle

Mit einem Vorwort von Dr. Elisabeth Klotz

18 x 25 cm, 208 Seiten,

ca. 200 Abbildungen, gebunden.

ISBN 978-3-96849-015-1

gedruckt auf Munken Pure.

19,95 Euro

9783968490250_04.jpg
9783968490250_01.jpg
9783968490250_03.jpg
9783968490250_02.jpg